mauertrocken-logo05

home
kapillaren
das verfahren
das material
din 18195
die preise

kontakt datenschutz
agb
impressum

site-map

shop

www.mauertrocken-shop.de

twitter

Mauersägen Service

facebook

© Ancy

powered by
webfrank

Mauertrockenlegung mit 30 Jahre Garantie

Mauertrockenlegung mit 30 Jahre Garantie

DIN 18195 bzw. DIN 1053 für den Mauerwerksbau

Die DIN 18195 Bauwerksabdichtungen regelt den Schutz von Bauwerken gegen Feuchtigkeit. Die DIN 1053 für den Mauerwerksbau regelt die Einbauhöhen von Horizontalsperren, zB 10-30 cm über Geländeoberkante oder Kellerinnenwände. Die ist zwingend für eine dauerhafte Lösung.

Eine nachträgliche Erneuerung der Horizontalsperre in Bauwerken mit erdberührenden Bereich zum Schutz vor kapillar aufsteigender Feuchtigkeit in Baustoffen wie auf diesen Webseiten benannt, entspricht der DIN 7728 , DIN 53455 , DIN 53457 , DIN 53461 , DIN 18195 Teil 4 insbesondere der DIN 1053 und weitere.
 

Was ist Mauertrockenlegung, Die Definition

Trockenlegung von Bauwerken ist die Durchtrennung der Bausubstanz gegen das feuchte Erdreich oder zu angrenzenden feuchten Bauwerksteilen.

Der Erdboden ist feucht und lässt Vegetation entstehen. Diese benötigt auch Feuchtigkeit eben aus der Erde. Die Ursachen feuchter Wände.

In vielen Fällen gilt als Regel "Lieber trocken als Dicht".

| TOP | Home |

| Kapillaren | Verfahren | Material | DIN 18195 | Preise | Kontakt/Datenschutz | AGB | Impressum | Site-Map |